JBL CristalProfi e901

Auf der Suche nach einem neuen Aussenfilter für mein L400 Welsbecken, stiess ich auf die neue JBL greenline Produktpalette. Gemäss Werbeversprechen sollen diese Geräte einen geringeren Energieverbrauch gegenüber der alten Serie haben und leise sein.

 

Ausgangslage ist ein Welsbecken 100cm x 50cm x 30cm mit einem Wasservolumen von ca. 125l. Darin halte ich meine Zuchtgruppe L400 Hypancistrus sp. mit 11 Adulten Tieren. Bisher hat ein HMF Mattenfilter mit tschechischen Lufthebern für den Wasserfluss gesorgt. Da das Becken aber neu im Wohnzimmer steht, muss etwas leises und kompaktes her. Ein alter Eheim 2070 Aussenfilter war bis heute als Zwischenlösung in Betrieb. Leider ist er aber nicht mehr richtig dicht und die Filterkörbe gebrochen.

 

Der JBL CristalProfi e901 ist gemäss Hersteller für Becken von 90l bis 300l ausgelegt und erbringt maximal 900l/h Wasserdurchfluss, wobei dies nur die maximale Leerlaufleistung ist. Der Filter soll dabei maximal 11Watt Leistung aufnehmen.

Der Packungsinhalt beinhaltet alles was für die Inbetriebnahme benötigt wird. Das Filtermaterial ist bereits eingebaut, genügend Verbindungsstücke und Schläuche sind vorhanden.

 

Ein leichter Kunststoffgeruch ist wahrnehmbar (auch nach dem erstmaligen Auswaschen mit Wasser) und die beiden Dichtringe beim Ein-/Ausfüllstutzen sind mit Vaseline oder ähnlichem eingefettet. Nicht weiter tragisch und sollte auch für die Lebewesen kein Nachteil darstellen. Das erstmalige Auswaschen sollte aber so oder so immer gemacht werden.

 

Wird der Filter im Unterschrank nicht mittig aufgestellt und der Ein-/Auslauf im Aquarium links und rechts eingebaut, ist einer der beiden Schläuche leider etwas kurz. 20cm mehr Schlauchlänge bei einem der beiden, würde sehr gelegen kommen. Mein Unterschrank ist mit 80cm Höhe und das Becken mit 30cm Höhe noch eher klein.

 

Ansonsten ist die Verarbeitungsqualität ausgezeichnet und wirkt sehr stabil. Die Rotorblätter sind verstärkt und spielfrei eingepasst. Die Dichtringe sitzen passgenau.

Mit einem Filtervolumen von 7,6l und 4 Filterkörben, ist der Filter auch für hohen Fischbesatz geeignet. Ob es das Welsbecken reinigen kann und wie gross der Reinigungszyklus sein wird, wird sich noch zeigen.

 

Das Wasserfluss wird zuerst über den obersten Filterkorb geleitet. In diesem befinden sich auf zwei Seiten getrennte Kammern mit grobem Filterschwamm. Danach wird das Wasser seitwärts bis nach unten befördert und von dort via unterstem Korb mit Keramikröhrchen über zwei Körben mit Filterschwämmen wieder in den obersten Korb befördert. Im mittleren Teil des obersten Filterkorb befindet sich ein mittelgrober Filterschwamm. Erstaunlich das im ganzen Filtersystem keine feine Filterwatte zu finden  ist. In der Betriebszeit wird sich zeigen ob das Aquarienwasser klar und schwebenteilchenfrei bleibt.

 

Ansonsten kann man problemlos im obersten Filterkorb Watte einfüllen. Filterwatte erhöht allerdings den Reinigungsintervall des Filters. Daher wird der Filter momentan in Originalausstattung betrieben.

Für das Inbetriebnehmen, wird der Filter ans Aquarium angeschlossen und der Filterbehälter mit Wasser gefüllt.

Durch das Befüllen mit Wasser, kann bereits am Anfang möglichst viel Luft aus dem System entweichen.

 

Ist dies erledigt, wird der Filter angeschlossen und am Wasserausgang mit dem Mund Wasser angesogen. Eine automatische Ansaugung ist leider nicht enthalten, habe ich allerdings auch noch bei keinem Aussenfilter gesehen.

 

Der Filter hat eine angenehme Störmung, jedoch brummt der Filter leicht störend. Auch mit Schütteln wird es nicht besser.

Gemäss Handbuch muss der Filter 5-7 Tage Einlaufen, damit sich ein Schmierfilm bilden kann. Danach soll der Filter flüsterleise sein.

 

Wir werden sehen, ob sich dies bewahrheitet.


Fazit:

+ ausgezeichnete Verarbeitung

+ alle benötigen Teile vorhanden

+ Kostengünstig
+ hohes Filtervolumen

 

- Schlauchlänge etwas kurz

- unangenehmes Brummen (wird sich noch in Betrieb zeigen ob es besser wird)

Das Brummen ist nach ca. 2 Wochen nahezu weg und der Filter ist leise. Die Schläuche dürfen allerdings keine Möbelteile berühren, da dadurch ein unangenehmes Geräusch entsteht.

 

Gekauft am 29.12.2015 bei Hornbach CH für 139.- inkl. MwSt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0