Hafenfest Hamburg

 

Seit 1977 feiert Hamburg jährlich ein Volksfest am und im Hamburger Hafen. Das Hafenfest findet immer um den 7. Mai statt und gedenkt dem 7. Mai 1189.

 

Damals am 7. Mai 1189 stehlte Kaiser Friedrich Barbarossa den Hamburgern einen sogenannten Freibrief aus. Mit diesem Freibrief wurde Hamburg die Zollfreiheit für ihre Schiffe auf der Elbe vom Hafen bis an die Nordsee gewährt.

 

Der Freibrief selbst gibt es nicht mehr, jedoch eine Abschrift von 1265. Jedoch wird vermutet das nicht alles darin 1:1 kopiert wurde.

 

Deshalb veranstaltet Hamburg seit 1977 jährlich für einige Tage um den 7. Mai das Hamburger Hafenfest auch Hafengeburtstag genannt.

 

Das Fest findet von der Speicherstadt bis St. Pauli statt und enthält mehrere Live Bühnen und Lokalitäten.

 

Auf der Elbe wird die Eröffnung mit einer grossen Einlaufparade von verschieden Schiffen eingeleutet. Die Schiffe kommen am Freitag von der Elbe in den Hafen und verabschieden sich am Sonntag mit der Auslaufparade wieder. Legendär ist das Drachenbootrennen auf der Elbe.

 

Ebenfalls ist das Schlepperballett ein grosses Highlight.

Zu einem Wiener Walzer "tanzen" die bis zu 5000PS starken Schlepper im Hamburger Hafen.

 

Auch ein grosses Feuerwerk am Sonnabend über dem Hafen ist spektakulär.

 

Zu den jährlichen Höhepunkten zählen das so genannte „Schlepperballett“ und das große Feuerwerk am Sonnabend.