Ancistrus sp. (L181)

Art

Ancistrus sp. (L181), Weisssaumantennenwels/Weisstüpfelantennenwels

 

Herkunft

Rio Tefe und Amazonas (Brasilien)

 

 

 Grösse

ca. 13- 15cm

 

Wasserwerte

Temp. 29°C

PH 6,5

KH 2°

GH 3°

 

Beschreibung

Der L181 ist ein sehr aktiver und teilweise auch ruppiger Wels. 

Er sollte in keinem Pflanzenbecken zuhause sein, ausser das Becken müsste schnell leer sein:-)

An die Wasserwerte stellt er keine grossen Ansprüche und kann auch in Mittelhartem Wasser und Temperaturen bis zu 26°C gehalten werden.

Das Becken muss aber zwingend bei mehreren Männchen genügend Verstecke und Grundfläche haben. Vielmals streiten Männchen um den besten Laichplatz tagelang. Ernsthafte Verletzungen konnte ich allerdings nie sehen.

 

Im Vergleich zu anderen Ancistrus Arten, ist das Geweih des Männchens sehr gross und stark verzweigt.

 

Zucht

Ist schon öfters gelungen.

Bei guter Fütterung mit viel Fleischanteil wie Garnelen und Fischfilet und dazu öfters frisches Gemüse, finde ich fast monatlich ein Gelege pro Bock.

Die Gelegegrösse kann durchaus bis 80 Eier sein, wovon bei mir sicher 80% schlüpfen.

 

Die Jungtiere sind auch nicht wirklich heikel in der Aufzucht. Mit täglicher Fütterung von SAK Energy und SAK Green sowie Artemien, sterben nur wenige Jungtiere.

Nach ca. 3 Monaten sind sie bei mir zwischen 3 und 4cm gross.

 

Die Färbung der Jungtiere ist sehr hübsch, wird allerdings im Alter immer mehr verschwinden. Dennoch stechen sie in jedem Becken hervor, insbesondere die Männchen mit ihrem grossen Geweih.