Hobbyraum

Ja man kann es als echten Hobbyraum ansehen. Derzeit 17 Aquarien teilen sich den Platz mit einem Elektronik Arbeitsbereich und einer netten Lounge zum chillen.

 

Anders als bei vielen anderen Züchtern befindet sich mein Hobbyraum im Dachgeschoss eines schönen Mehrfamilienhauses.

 

Ausgestattet mit einem Laminatboden, 5m hohem Dachgiebel, Bad/WC und helle Dachfenster, ist es der perfekte Ort für lange Tage für Beobachtungen.

Eine Bodenheizung erleichtert das Heizen der Becken und spart viel Strom.

 

Mein grosses Becken

Das grösste Becken ist mein Liebling und beherbergt 4 Leopold Skalare, ein Schwarm Rotkopfsalmler (30 Stück), 13 Corydoras pulcher, 2 L137 Harnischwelse und 4 Flossensauger. Mit einer Grösse von 180cm x 45cm x 45cm, ist es gerade Ideal als Trennwand zwischen dem Sofa und dem Arbeitsplatz:-)

Oberhalb des Becken ist es noch bepflanzt und macht optisch einiges her.

Mittlerweile wurde der Standort des Beckens geändert und deshalb auch gleich ein neuer Bodengrund eingesetzt.

 

 

 

 

Welszuchtbecken

Für die Welszucht selbst sind meine Becken sehr schlicht gehalten. Kein Licht, fast keine Pflanzen, viel Verstecke und eine grosse Grundfläche reichen.

Dazu sind 3 Becken in einem Eigenbau Holzregal platzsparend übereinander angeordnet.

 

Die Becken sind sonderanfertigungen extra nach meinen Wünschen und haben eine grösse von 100cm x 50cm x 30cm (l x b x h) und verfügen über eine Bohrung im hinteren Ecken knapp unter der Oberkante. Wieso eine Bohrung? Naja, ich kippe frisches Wasser ins Becken und das alte fliesst schön automatisch in den Abfluss.

 

Die Becken sind optisch kein Highlight, aber dafür setzt ich dort lieber auf Qualität und einen optimalen Lebensraum für die Welse.

 

 

 

112l Pflanzenbecken


Auch mit Pflanzen wollte ich mich einmal befassen und hab ein ehemaliges Zuchtbecken (80cm Becken) mit einem Pumpenbetriebenen HMF und einer CO2 Anlage ausgerüstet. Das Becken hab ich extra für Pflanzen ausgelegt, da ein Pflanzenbecken optisch und auch natürlich super aussieht.

 

Der Bodengrund ist der JBL Manado und ein paar dicke Schiefer Platten bilden unterschiedliche Höhen. Dazu einige Echinodorus Arten, Moose, Ludwigia und Anubias vollà, dass Pflanzenbecken steht.

 

Das Becken bietet ein Lebensraum für Kirschflecksalmler, Ohrengitterharnischwelse und einige Yellow Fire Garnelen.

 

 

120cm Becken

Nebend den anderen Becken, gibt es auch ein Gesellschaftsbecken das neben einigen Fischen auch als Pflanzenlager bzw. Restenbecken da steht. Abgeschnittene Pflanzen setzte ich einfach ins Becken und lass sie wachsen. Sieht optisch einfach genial aus. Arbeitszeit wöchentlich 1/2h (Wasserwechsel), dazu tägliche Fütterung.

 

Beleuchtet wird es mit 3x 3Watt Osram Led Spots 5000K Kaltweiss.

 

Als Filter dient ein externes Aquarium das auf gleichem Niveau steht wie das Hauptbecken. Genaueres zum Filter unter der Bastelecke.

 

 

 

Mein erstes Aquarium steht auch heute noch, hat allerdings bereits viel mitgemacht.

 

Mittlerweile hat es eine Selfmade Styropor Rückwand inkl. kleinem HMF eingebaut. Nach 2. monatigem wässern des Beckens und viel Wasserwechsel, lieben meine Fische die Rückwand. Eine feine Schicht Algen macht den Eindruck das es sich um eine echte Felswand handelt.